Orgelkonzert mit Christian Barthen | Schweiz | 7. August 2024

Im Orgelkonzert im Rahmen der Internationalen Dresdner Orgelwochen (Dresdner Orgelzyklus) am Mittwoch, dem 7. August 2024 um 20.00 Uhr erklingen europäische Orgelkostbarkeiten von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, César Franck und Marcel Dupré, gespielt vom Schweizer Christian Barthen aus dem Berner Münster.

Orgelkonzert mit Christian Barthen – Berner Münster

Bereits während seiner Studien in Orgel, Klavier und Cembalo sowie Evangelischer Kirchenmusik und Musikpädagogik in Saarbrücken, Paris und Stuttgart gewann Christian Barthen zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei renommierten Orgel- und Musikwettbewerben, die ihm eine außergewöhnliche Konzertkarriere mit regelmäßigen Engagements in Kathedralen und Konzerthäusern Europas, Russlands, Ostasien und Südamerika eröffneten. Neben Rundfunk- und Fernsehproduktionen bei ARD, SRF und Radio France entstanden vier CDs, vornehmlich mit Werken von Max Reger. Barthen ist Orgeldozent an der Hochschule der Künste in Bern und Gastdozent bei internationalen Meisterkursen und Musikakademien in Deutschland, Südkorea, Kolumbien und Finnland.

Mittwoch, 7. August 2024, 20.00 Uhr (Einlass 19.00)
Dresdner Orgelzyklus – Internationale Dresdner Orgelwochen
Europäisches aus der Schweiz
Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck, Franz Liszt, Marcel Dupré und Daniel Glaus
Christian Barthen (Berner Münster/Schweiz)
19.19 Uhr: Unter der Stehlampe
Orgelwein und Organist im Gespräch –
Erhellendes und Berauschendes zum Konzert

Weitere Orgelsommer Konzerte >>

Orgelkonzert – Tickets

Tickets zum Preis von € 8 pro Person (ermäßigt € 6) sind über die Website der Kreuzkirche sowie an der Konzert- und Abendkasse erhältlich. Bereits um 19.19 Uhr laden Christian Barthen und Kreuzorganist Holger Gehring „Unter der Stehlampe“ zum Künstlergespräch in die Schützkapelle der Kreuzkirche ein.

Orgelkonzert mit Christian Barthen, Dresdner Orgelzyklus

Orgelkonzert – Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Präludium und Fuge C-Dur BWV 547

César Franck (1822-1890)
Cantabile

Marcel Dupré (1886-1971)
Evocation op. 37
– Allegro deciso

Daniel Glaus (* 1957)
Drei Sinfonische Passagen für große Orgel (2010)
– Teil I: Molto lento, molto rubato e flessibile

Franz Liszt (1811-1886)
Fantasie und Fuge über den Choral „Ad nos, ad salutarem undam“